Archives

N’Guewel Saf Sap mit Nago Koité

Nago Koité und seine Gruppe “N’Guewel Saf Sap” entfachen ein wahres Feuerwerk von Rhythmen. Sie verkörpern die Lebensfreude und den musikalisch-tänzerischen Reichtum des Senegal.
Das Ensemble um die Brüder Nago und Sidy Koité aus dem Senegal und die extra für diesen Abend eingeladenen Gäste, werden ein traditionelles Fest zelebrieren. Das Programm umfasst ruhige Klänge, leidenschaftliche Lieder der Griots bis zu ansteckend feurigen Rhythmen und Tänze aus verschiedenen Regionen Senegals: vom Cap Vert (Dakar) bis in den Norden (Ndar) und den Süden (Casamance). Jede Region zeichnet sich aus durch ihre eigenen Tänze, Rhythmen und Instrumente: Djembé, Sabar, Tama, Bougarabou und Seourouba.
 
Die Konzerte von “N’Guewel Saf Sap mit Nago Koité sind legendär.
Der Puls der Trommel, die packenden Rhythmen und Klänge, fordern geradezu Bewegung, Energie und Freude heraus, wirken mitreißend auf das Publikum … da bleibt garantiert keiner ruhig stehen!
INFO: http://www.nagokoite.de

  • Samstag, 01.07.2017
  • 19:00 - 20:00 Uhr
  • Dietrich-Keuning-Haus

Poetic Pilgrimage

Poetic Pilgrimage ist ein weibliches Hip Hop und Spoken Word-Duo, das seine Sicht von der Welt durch Reime ausdrückt. Eine der wenigen weiblichen muslimischen Darsteller, die in einer erfrischenden Weise Themen wie Identität, globale Politik und Frauenbelange aufgreifen, inspiriert von ihrem Glauben und Erbe der Vorfahren.

Von jamaikanischen Eltern in Bristol geboren, bietet Poetic Pilgrimage seit mehr als 10 Jahren Musik. Hier hat sich ihre Liebe zum Hip Hop mit ihren jamaikanischen Wurzeln verschmolzen, ist angereichert mit Elementen aus Jazz-, Weltmusik-, Elektro Soul und anderen und ergibt eine farbenreiche musikalische Landschaft zu ihren Texten. Poetic Pilgrimage sind aber auch tiefgründige Spoken Word Artisten. Sie brauchen nicht unbedingt eine Hintergrundkulisse, um ihre gehaltvollen Botschaften über Frieden, Einigkeit und Freiheit auszudrücken. Die Welt kann einiges aus den Texten der beiden Frauen lernen.

Poetic Pilgrimage sind in England, USA und Europa und auch in Marokko und Südafrika aufgetreten. Sie haben die Bühne geteilt mit Hip Hop Legenden Rakim, Talib Kweli, K-naan, Brother Ali, Bahamadia, Mutabaruka und anderen. Auch als Workshop-Moderatoren sind Poetic Pilgrimage unterwegs. Sie lehren die jüngere Generation Poesie und Hip Hop mit dem Ziel, sie zu Veränderungen ihrer Situationen anzuregen.

  • Samstag, 01.07.2017
  • 17:30 - 18:30 Uhr
  • Dietrich-Keuning-Haus

Takeifa

Sie werden Ihre Meinung über Afro-Pop grundlegend ändern müssen. Denn was TAKEIFA live auf die Bühne bringen, ist mehr als nur moderne afrikanische Musik, gepaart mit westlichen Einflüssen. Getragen von einer einzigartigen Energie
vermischen die fünf Geschwister Keita aus dem Senegal stilistische Vielfalt mit sozialen Ansprüchen und dem gesellschaftlichen Auftrag einer kulturellen Revolution.

Während ihrer Tourneen in Europa und Westafrika sind TAKEIFA anderen Arten von Musik näher gekommen und haben ihren Stil damit angereichert. Mit ihrem afrikanischen Pop-Style brechen TAKEIFA die Grenzen der Musik auf und erfinden
einen innovativen Sound.

Nach den beiden erfolgreichen Alben “Diaspora” (2008) und “Get free” (2012) steht nun mit “Gass Giss” das dritte Werk von TAKEIFA in den Startlöchern. Mit diesem Album wird die Band über ihre nationale Szene hinauswachsen, ein internationales Publikum erobern und der Welt zeigen, was künstlerisches Know-how aus dem Senegal, sowie auch aus anderen Ländern Afrikas zu leisten und zu schaffen vermag.

TAKEIFA – Eine Band. Eine Familie. Eine Musik. Unabhängig und unbändig. Live
wie im Studio.

  • Samstag, 01.07.2017
  • 15:30 - 16:30 Uhr

Ney Portales

Unter diesen Umständen haben wir ein live Konzert von einem Kubanischen Artist Namens Ney Portales, der eine große Auswahl von seiner Musik hat und natürlich auch von anderen berühmten Artisten, wie Marc Anthony, Gilberto Santa Rosa, Oscar de Leon, er hat auch eine große Auswahl an Bachata. Wir freuen uns auf euch und verpasst dieses große live Konzert nicht, wir versichern euch dies wird einmalig.

  • Samstag, 01.07.2017
  • 14:00 - 15:00 Uhr
  • Dietrich-Keuning-Haus

Furumba Band

Furumba ist eine Band, die brasilianische Musik spielt und verschiedene Musikrichtungen mixt. Dabei ist das weltbekannte Samba, bis hin zum Reggae,Forro, Baiao, Xote, Maracatu und MPB.

  • Freitag, 30.06.2017
  • 19:00 - 20:00 Uhr
  • Dietrich-Keuning-Haus

Mister Kibs & URBAN TROPICAL BEATZ

URBAN TROPICAL BEATZ ist eine Afro-Pop Band, die mit ihrem aus Sambia stammenden Frontmann Mister Kibs und dem jamaikanischen Sänger Rasta Pacey sommerliche Vibes verbreitet. Sie verbinden afrikanische Musik, karibische Rhythmen, westlichen Pop und afroamerikanische Einflüsse zu einem lebensbejahenden, tanzbaren Sound. Zu der Band gehören noch der Multi-Instrumentalist Jojo Boedecker, Bassist Ben Migenda und Schlagzeuger Thomas Frisch. Die Debüt-EP „Mamba“ von Mister Kibs ft. Metaphysics und das Debut-Album „Serious“ sind bei Anystar Records, dem Label von Mister Kibs, erschienen. Album und EP sind bei allen gängigen Online-Musikanbietern (-itunes, -Spotify, -Amazon Music, -Google Play) erhältlich.

  • Freitag, 30.06.2017
  • 18:00 - 19:00 Uhr
  • Dietrich-Keuning-Haus

Percussionformation – Banda Pelodum

Der PercussionAct Pelodum tritt mit brasilianischer Percussion als mobiler Walk-Act auf und verleiht Events mit aktuellen bahianischen Rhythmen wie Samba-Reggae, Afro-Samba, Timbalada-Funk das gewisse Extra. Dazu zählt eine Anzahl abwechslungsreicher Einsatzmöglichkeiten musikalischer Darbietungen bei Veranstaltungen wie Sport-Events, Jubiläen, Firmenfeiern, Live-Attraktion bei DJ-Acts in Clubs etc. Ob als Bühnenshow oder mobiler Walk-Act, bei denen die Party direkt im Publikum stattfinden soll – gemäß dem Anlass z. B. ein Umzug durch die Menge, um das Publikum „einzusammeln“ und zur Hauptattraktion der Veranstaltung zu führen, oder Warm-Up, um vor einem Konzert einzuheizen. Passend hierzu kann die Percussion-Show auch in Kombination mit brasilianischen TänzerInnen und/oder Capoeiristas präsentiert werden, deren Bewegungen perfekt auf die Rhythmen der Musiker abgestimmt sind.

  • Freitag, 30.06.2017
  • 16:00 - 17:00 Uhr
  • Friedensplatz