Category Archives: Programm 2015

Mbongwana Star

Mbongwana Star

Freitag, den 29. Mai 2015 – Konzertbeginn: 22:00 Uhr

Mbongwana Star sind eine neue Band aus Kinshasa, der Hauptstadt der Demokratischen Republik Kongo. Dort, in einem weitverzweigten Netz aus Elendsvierteln und blossen Schlafstätten, ist das alltägliche Leben alles andere als leicht. Doch die Band ist auch nicht darauf aus, die bestehenden Zustände zu beschönigen und dadurch Sympathiepunkte zu sammeln. Weiter lesen

Ganjaman & Uwe Banton

GANJAMAN (Deutschland)

Er entwirft Flyer, veranstaltet Parties, sorgt bei Konzerten und Aufnahmen für den Ton, moderiert seit Jahren die beiden wichtigsten Reggaefestivals in Deutschland, filmt und schneidet Videos, kümmert sich um Coverartworks, produziert Riddims, spielt unermüdlich im In- und Ausland, singt Dubplates ein, beteiligt sich an Soli-Samplern, Filmmusik, Hörspiele… die Liste seiner Aktivitäten scheint endlos.
Eins verbindet sie alle: Es geht ihm nicht um die Darstellung seiner Person, sondern immer um die Musik und deren Inhalte. „Der Wunsch nach Gerechtigkeit entsteht durch den momentanen Mangel an Gerechtigkeit“ und so schlicht und einfach diese Aussage auch wirken mag, sie zwingt Ganjaman dazu, nicht aufzuhören, seine Botschaften zu vermitteln.

Er gibt keine konkreten Lebensratschläge, was ein Mensch seiner Meinung nach tun oder lassen sollte. Vielmehr sollen seine Lieder Kraft spenden und die Hoffnung auf eine bessere Zukunft erhalten. http://www.ganjaman.info

UWE BANTON (Deutschland)

Geboren im ostwestfälischen Lage/Lippe und wohnhaft in Bielefeld ist sein Roots-Reggae alles andere als provinziell. Das beweisen seine ausgedehnten Touren, die ihn, außer durch Deutschland, auch in Länder wie Griechenland, Portugal, Russland, die Ukraine und unlängst sogar nach Costa Rica führten.

Xavier Naidoo, Gentleman, Luciano,Prezident Brown und Ganjaman – um nur einige zu nennen – gehören unter anderen zu den Künstlern mit denen Uwe Banton schon zusammen gearbeitet hat und sämtliche großen Reggae Festivals, sei es der Chiemsee Reggae Summer, Reggaejam oder Summerjam, hat er bespielt. Einen Live-Auftritt sollte man sich daher – auch als Nicht-Reggae Fan – nicht entgehen lassen. Schon lange gelten die Live Auftritte des von vielen als deutschen Reggae Urgestein angesehenen Musikers als ganz besonderes Erlebnis.

http://www.uwebanton.com/

Hugh Masekela

Samstag, den 30. Mai 2015 – Konzertbeginn: 20:30 Uhr

Nach Miriam Makeba gibt es wohl keinen anderen Musiker, der weltweit so sehr für südafrikanische Musik und Musikkultur steht wie Hugh Masekela.

Hugh Masekela ist ein Stück lebendiger Musikgeschichte jedoch nicht nur Südafrikas: Ende der 60er Jahre ließ der mit einem Grammy ausgezeichnete Musiker die Rolling Stones in den US Charts hinter sich. „The Man with the Horn“ spielte mit vielen hochkarätigen Musikern wie Paul Simon, Bob Marley, The Byrds, Herb Alpert und Louis Armstrong, von dem er als junger Musiker eine Trompete bekam. Seine eigenen Kompositionen sind neben afrikanischen Rhythmen beeinflusst von Jazz-Musikern wie Ella Fitzgerald oder Dizzy Gillespie. Swing, Bop und die Sounds der Townships gehen fließend ineinander über und werden bei den Konzerten sehr funky präsentiert. Weiter lesen

Culcha Candela – Grußwort Schirmherrschaft

Freitag, den 29. Mai 2015 – Eröffnung und Autogrammstunde – 18:00 Uhr

„Gemeinsam für mehr Vielfalt und Toleranz“ – unter diesem Motto steht in diesem Jahr das AFRO RUHR FESTIVAL in Dortmund. Wir von Culcha Candela denken und leben international, unsere Musik ist Ausdruck der Vielfalt und ein Bekenntnis zu Toleranz und Respekt. Die Band ist das beste Beispiel für multikulturelle Einflüsse, und unsere Songs wollen einen positiven Vibe vermitteln, ohne unsere Verantwortung zu vergessen. Denn jeder kann seinen Teil dazu beitragen, die Gesellschaft und die Zustände in der Welt ein Stück weit besser zu machen. Weiter lesen

1 2